Dynastische Eheverträge der Frühen Neuzeit (1500-1800)

97 Dokumente in 'Dynastische Eheverträge der Frühen Neuzeit (1500-1800)'
Name
 
Ehevertrag Dänemark - Russland 1601
Name
Ehevertrag Dänemark - Russland 1601
(Bearbeitungsstand)
2017 VII BB
Grunddaten Ehevertrag
 
#1
Vertragspartner Bräutigam
Dänemark
Vertragspartner Braut
Russland
Datum Vertragsschließung
20.12.1601
Ort Vertragsschließung
nicht nachgewiesen
Eheschließung vollzogen?
Nein
Interkonfessionelle Ehe?
Ja
Bräutigam
 
#1
Bräutigam Name, Titel
Johann (Hans) von Dänemark
Bräutigam Geburtsjahr
1583
Bräutigam Sterbejahr
1602
Bräutigam Dynastie
Oldenburg (Dänemark)
Bräutigam Konfession
Evangelisch-Lutherisch
Braut
 
#1
Braut Name, Titel
Xenia (Oxenia) Borissowna Godunova
Braut Geburtsjahr
1581
Braut Sterbejahr
1622
Braut Dynastie
Hanau
Braut Konfession
Russisch-Orthodox
Akteur Bräutigam
 
#1
Akteur Bräutigam Name, Titel
Christian IV., König von Dänemark
Akteur Bräutigam GND
Akteur Bräutigam Dynastie
Oldenburg (Dänemark)
Akteur Bräutigam Verhältnis zu Bräutigam
Bruder
Akteur Braut
 
#1
Akteur Braut Name, Titel
Boris Godunov, Zar von Russland
Akteur Braut Dynastie
Savoyen
Akteur Braut Verhältnis zu Braut
Vater
Vertragstext
 
#1
Archivexemplar
nicht nachgewiesen
Vertragssprache Archivexemplar
nicht nachgewiesen
Drucknachweis
DNT III, S. 131-137
Vertragssprache Druck
deutsch
Digitalisat Druck
nicht nachgewiesen
Vertragsinhalt
[Prä] – Verhandlungen bekundet:

1 – Entsendung des Bräutigams nach Rußland verabredet: bis 1602 Mai

2 – engere Freundschaft zwischen beiden Seiten bekundet

3 – Empfang, Geleit des Bräutigams von Narva bis Moskau geregelt

4 – Empfang des Bräutigams durch Brautvater in Moskau geregelt

5 – Übergabe von Fürstentum Twer an Johann geregelt: inkl. Herrschaftsrechte

6 – fürstlicher Rang des Bräutigams geregelt: wie von Zarensohn, Ehe und Mitgift versprochen

7 – Fürstentum Twer an Bräutigam als Erbbesitz zugesichert: auch nach kinderloser Ehe oder nach Tod der Braut oder erblich unter Nachkommen des Bräutigams

8 – Religionsfreiheit für Bräutigam und sein Gefolge zugesichert: inkl. Kirchenbau, nach dänischem Ritus, auch im Fürstentum Twer

9 – Herrschaftsausübung im Fürstentum Twer geregelt: nach russischem Recht

10 – Nutzungsrechte des Bräutigams geregelt

11 – Kreuzküssung festgelegt (für Gefolge des Bräutigams?)

12 – freier Boten- und Briefverkehr des Bräutigams nach Dänemark zugesichert

13 – Reisefreiheit des Bräutigams nach Dänemark zugesichert: ohne Begleitung der Braut

14 – Einhaltung durch Brautvater, dessen Sohn zugesichert

15 – durch Umsetzung des Vertrags: Ruhm für König Christian, Nutzen für Dänemark, Friedenszustand und gottseliges Lebens für dänische Untertanen und die Christenheit beschieden
Regelungen über Thronfolge und Regentschaft
Übergabe von Fürstentum Twer an Johann geregelt: inkl. Herrschaftsrechte - 5

fürstlicher Rang des Bräutigams geregelt: wie von Zarensohn, Ehe und Mitgift versprochen - 6

Fürstentum Twer an Bräutigam als Erbbesitz zugesichert: auch nach kinderloser Ehe oder nach Tod der Braut oder erblich unter Nachkommen des Bräutigams - 7

Herrschaftsausübung im Fürstentum Twer geregelt: nach russischem Recht - 9
konfessionelle Regelungen
Religionsfreiheit für Bräutigam und sein Gefolge zugesichert: inkl. Kirchenbau, nach dänischem Ritus, auch im Fürstentum Twer - 8
erbrechtliche Regelungen
Fürstentum Twer an Bräutigam als Erbbesitz zugesichert: auch nach kinderloser Ehe oder nach Tod der Braut oder erblich unter Nachkommen des Bräutigams - 7
Einordnung des Vertrags
 
#1
Textbezug zu vergangenen Ereignissen?
keiner
ständische Instanzen beteiligt?
keine
externe Instanzen beteiligt?
keine
Ratifikationen, Bestätigungen, Genehmigungen erwähnt?
keine
weitere Verträge zwischen Vertragspartnern geschlossen innerhalb 5 Jahren?
keine
militärische Konflikte zwischen Vertragspartnern ausgetragen innerhalb 5 Jahren?
keiner
Kommentar
Bräutigam vor Eheschließung 1602 in Russland verstorben

Vertrag nicht wortgleich mit russischer Ratif. 1602.04.10
Literatur
Laursen in DNT, S. 123-131