Dynastische Eheverträge der Frühen Neuzeit (1500-1800)

97 Dokumente in 'Dynastische Eheverträge der Frühen Neuzeit (1500-1800)'
Name
 
Ehevertrag Frankreich - England 1514
Name
Ehevertrag Frankreich - England 1514
(Bearbeitungsstand)
2017 VII BB
Grunddaten Ehevertrag
 
#1
Vertragspartner Bräutigam
Frankreich
Vertragspartner Braut
England
Datum Vertragsschließung
9.10.1514
Ort Vertragsschließung
London
Eheschließung vollzogen?
Ja
Interkonfessionelle Ehe?
Nein
Bräutigam
 
#1
Bräutigam Name, Titel
Ludwig XII., König von Frankreich
Bräutigam GND
http://d-nb.info/gnd/ 118780735
Bräutigam Geburtsjahr
1462
Bräutigam Sterbejahr
1515
Bräutigam Dynastie
Valois
Bräutigam Konfession
Römisch-Katholisch
Braut
 
#1
Braut Name, Titel
Maria Tudor von England (Mary)
Braut Geburtsjahr
1496
Braut Sterbejahr
1533
Braut Dynastie
Tudor
Braut Konfession
Römisch-Katholisch
Akteur Bräutigam
 
#1
Akteur Bräutigam Name, Titel
Ludwig XII., König von Frankreich
Akteur Bräutigam GND
http://d-nb.info/gnd/ 118780735
Akteur Bräutigam Dynastie
Valois
Akteur Bräutigam Verhältnis zu Bräutigam
selbst
Akteur Braut
 
#1
Akteur Braut Name, Titel
Heinrich VIII., König von England
Akteur Braut Dynastie
Tudor
Akteur Braut Verhältnis zu Braut
Bruder
Vertragstext
 
#1
Archivexemplar
TNA E 30 / 751 (nach Parry/Hopkins 1970, Bd. II, S. 36)
Vertragssprache Archivexemplar
nicht nachgewiesen
Digitalisat Archivexemplar
nicht nachgewiesen
Drucknachweis
Rymer 1704-1717, Bd. XIII, S. 423-427
Vertragssprache Druck
Latein
Digitalisat Druck
nicht nachgewiesen
Vertragsinhalt
[Prä] – nach dem Abschluß von Frieden und Bündnis zwischen beiden Ländern unter Vermittlung von Papst Leo X., zur Festigung, Bewahrung und Vermehrung der Freundschaft zwischen Fürsten: Blutsbande beschlossen, Brautwerbung von Bräutigam bekundet und von Bruder der Braut angenommen: als nützlich für Frieden, Nutzen, Ruhe der Christenheit (423 li – re), Aushandlung von Ehevertrag bekundet: zwischen Verhandlern, zu Lob und Ehre Gottes, zu Nutzen und Frieden der Christenheit, beider Länder und ihrer Untertanen (423 re – 424 li)

[1-3] – Eheschließung vereinbart: durch Prokurator von Bräutigam innerhalb von zehn Tagen nach Vertragsabschluß, danach durch Bräutigam persönlich (424 li – 424 re)

[4] – Überführung der Braut nach Frankreich, feierliche Eheschließung vereinbart: inkl. Aussteuer, innerhalb von zwei Monaten nach Vertragsabschluß, in Abbéville (424 re)

[5] – Mitgift festgelegt: verrechnet zur Hälfte mit Überführung und Aussteuer der Braut sowie französischer Tributzahlung an England gemäß Urkunde von 1514-08-07 (424re – 425 re)

[6] – Witwengüter für Braut zugesagt: nach dem Vorbild von Königin Anna von Frankreich, nutzbar in Frankreich oder England je nach gewähltem Aufenthalt der Braut als Witwe, garantiert durch Urkunden (425 re – 426 li)

[7] – Nutzungsrechte der Braut an Witwengütern, Aussteuer geregelt (426 li)

[8] – nach Tod von Braut: ggf. Nutzung von Mitgift, Witwengütern, Aussteuer durch Bräutigam geregelt (426 li – re)

[9] – Ratifikation, Urkundenaustausch geregelt: innhelb von 40 Tagen nach Vertragsabschluß (426 re)

(Vollmachten der Verhandler inseriert) (426 re – 427 re)
Regelungen über Thronfolge und Regentschaft
keine
konfessionelle Regelungen
keine
erbrechtliche Regelungen
keine
Einordnung des Vertrags
 
#1
Textbezug zu vergangenen Ereignissen?
Friedens- und Freundschaftsvertrag von London 1514.08.07 erwähnt - Prä
ständische Instanzen beteiligt?
keine
externe Instanzen beteiligt?
keine
Ratifikationen, Bestätigungen, Genehmigungen erwähnt?
keine
weitere Verträge zwischen Vertragspartnern geschlossen innerhalb 5 Jahren?
Friedens- und Freundschaftsvertrag von London 1514.08.07

Handelsvertrag von London 1515.04.15

Bündnis von London 1518.10.02

Verträge von London 1518.10.04

Liga von Saragossa 1519.01.14
militärische Konflikte zwischen Vertragspartnern ausgetragen innerhalb 5 Jahren?
Krieg der Heiligen Liga 1511-1514