Dynastische Eheverträge der Frühen Neuzeit (1500-1800)

97 Dokumente in 'Dynastische Eheverträge der Frühen Neuzeit (1500-1800)'
Name
 
Ehevertrag Frankreich - Lothringen 1575
Name
Ehevertrag Frankreich - Lothringen 1575
(Bearbeitungsstand)
2017 VII BB
Grunddaten Ehevertrag
 
#1
Vertragspartner Bräutigam
Frankreich
Vertragspartner Braut
Lothringen
Datum Vertragsschließung
14.2.1575
Ort Vertragsschließung
Reims
Eheschließung vollzogen?
Ja
Interkonfessionelle Ehe?
Nein
Bräutigam
 
#1
Bräutigam Name, Titel
Heinrich III., König von Frankreich (Henri)
Bräutigam Geburtsjahr
1551
Bräutigam Sterbejahr
1589
Bräutigam Dynastie
Valois
Bräutigam Konfession
Römisch-Katholisch
Braut
 
#1
Braut Name, Titel
Louise von Lothringen
Braut Geburtsjahr
1553
Braut Sterbejahr
1601
Braut Dynastie
Lothringen
Braut Konfession
Römisch-Katholisch
Akteur Bräutigam
 
#1
Akteur Bräutigam Name, Titel
Heinrich III., König von Frankreich (Henri)
Akteur Bräutigam GND
Akteur Bräutigam Dynastie
Valois
Akteur Bräutigam Verhältnis zu Bräutigam
selbst
Akteur Braut
 
#1
Akteur Braut Name, Titel
Nikolaus von Lothringen, Herzog von Mercoeur (Nicolas)
Akteur Braut Dynastie
Lothringen
Akteur Braut Verhältnis zu Braut
Vater
Vertragstext
 
#1
Archivexemplar
nicht nachgewiesen
Vertragssprache Archivexemplar
nicht nachgewiesen
Digitalisat Archivexemplar
nicht nachgewiesen
Drucknachweis
Dumont 1726-1739, Bd. V:1, S. 234 f.
Vertragssprache Druck
Französisch
Digitalisat Druck
nicht nachgewiesen
Vertragsinhalt
[Prä] – Eheschließung versprochen: zu Ehren Gottes, so schnell wie möglich (234 re – 235 li)

[1] – Erbansprüche der Braut als Mitgift eingesetzt (235 li)

[2] – Witweneinkünfte festgeleg: aus Herzogtum als Witwengütern, Verwaltung von Witwengütern geregelt wie üblich für Königinnen von Frankreich (235 li)

[3] – Brautjuwelen festgelegt: zu erblichem Besitz bei Witwenschaft der Braut, zu Rückfall an Bräutigam nach Vortod der Braut (235 li)

[4] – nach Tod der Braut ohne Kinder: Auslieferung von Nachlaß der Braut geregelt, bis auf testierte Güter (235 li)

[5] – Hofstaat der Braut geregelt (235 li)

[6] – Witwenversorgung geregelt: inkl. Recht zum Verlassen des Landes (235 li)

[6] – Einhaltung zugesichert (235 li)
Regelungen über Thronfolge und Regentschaft
keine
konfessionelle Regelungen
keine
erbrechtliche Regelungen
Erbansprüche der Braut als Mitgift eingesetzt - 1

Brautjuwelen festgelegt: zu erblichem Besitz bei Witwenschaft der Braut, zu Rückfall an Bräutigam nach Vortod der Braut - 3

nach Tod der Braut ohne Kinder: Auslieferung von Nachlaß der Braut geregelt, bis auf testierte Güter - 4

Einordnung des Vertrags
 
#1
Textbezug zu vergangenen Ereignissen?
keiner
ständische Instanzen beteiligt?
keine
externe Instanzen beteiligt?
keine
Ratifikationen, Bestätigungen, Genehmigungen erwähnt?
nicht nachgewiesen
weitere Verträge zwischen Vertragspartnern geschlossen innerhalb 5 Jahren?
nicht nachgewiesen
militärische Konflikte zwischen Vertragspartnern ausgetragen innerhalb 5 Jahren?
nicht nachgewiesen
Kommentar
Brautvater: nicht regierend, Onkel von Herzog Karl III. von Lothringen