Dynastische Eheverträge der Frühen Neuzeit (1500-1800)

97 Dokumente in 'Dynastische Eheverträge der Frühen Neuzeit (1500-1800)'
Name
 
Ehevertrag Lothringen - Frankreich 1598
Name
Ehevertrag Lothringen - Frankreich 1598
(Bearbeitungsstand)
2017 VIII BB
Grunddaten Ehevertrag
 
#1
Vertragspartner Bräutigam
Lothringen
Vertragspartner Braut
Frankreich
Datum Vertragsschließung
5.8.1598
Ort Vertragsschließung
Monceaux
Eheschließung vollzogen?
Ja
Interkonfessionelle Ehe?
Nein
Bräutigam
 
#1
Bräutigam Name, Titel
Heinrich von Lothringen, Markgraf von Pont-à-Mousson (später Herzog Herinrich II. von Lothringen) (Henri)
Bräutigam Geburtsjahr
1563
Bräutigam Sterbejahr
1624
Bräutigam Dynastie
Lothingen
Bräutigam Konfession
Römisch-Katholisch
Braut
 
#1
Braut Name, Titel
Katharina von Navarra (Catherine)
Braut Geburtsjahr
1559
Braut Sterbejahr
1604
Braut Dynastie
Bourbon (Frankreich)
Braut Konfession
Römisch-Katholisch
Akteur Bräutigam
 
#1
Akteur Bräutigam Name, Titel
Karl III., Herzog
Akteur Bräutigam GND
Akteur Bräutigam Dynastie
Lothingen
Akteur Bräutigam Verhältnis zu Bräutigam
Vater
Akteur Braut
 
#1
Akteur Braut Name, Titel
Heinrich IV., König von Frankreich (Henri)
Akteur Braut Dynastie
Bourbon (Frankreich)
Akteur Braut Verhältnis zu Braut
Bruder
Vertragstext
 
#1
Archivexemplar
nicht nachgewiesen
Vertragssprache Archivexemplar
nicht nachgewiesen
Digitalisat Archivexemplar
nicht nachgewiesen
Drucknachweis
Dumont 1726-1739, Bd. V:1, S. 582-584
Vertragssprache Druck
Französisch
Digitalisat Druck
nicht nachgewiesen
Vertragsinhalt
[Prä] – folgende Vertragschließung bekundet: (582 re)

[1] – Eheschließung vereinbart: so bald wie möglich, einschließlich aller Sukzessionsansprüche der Braut (?) (582 re)

[2] – Mitgift festgelegt: Zahlung geregelt, Verzinsung bis zur vollständigen Auszahlung geregelt, Anlage von Mitgiftanteilen in lothringschen Besitzungen oder für mobile Austattung geregelt (582 re)

[3] – Witweneinkünfte. Witwengüter geregelt: ggf. inkl. Nachbesserung (582 re – 583 li)

[4] – Gütergemeinschaft der Eheleute an mobiler Ausstattung und Zugewinn vereinbart, Witwensitz inkl. Ausstattung geregelt (583 li)

[5] – nach Tod von Braut oder Bräutigam: Auszahlung von zwei Dritteln der Mitgift an Braut oder Brauterben geregelt (583 li)

[6] – nach Tod des Bräutigams vor Braut: mögliche Auflösung der Gütergemeinschaft, Auszahlung von Mitgift, Auslieferung von Witwengütern, Kleidern und Brautjuwelen an Braut geregelt (583 li)

[7] – nach Tod der Braut ohne Kinder vor Bräutigam: Auszahlung von zwei Dritteln der Mitgift, von Eigengütern der Braut und Brautjuwelen an Brauterben geregelt (583 li)

[8] – Indemnität des Brautvermögens von Schulden des Bräutigams vereinbart (583 li – re)

[9] – jährliche Geldrente für Bräutigam festgelegt: zahlbar durch Bräutigamvater bis zur Thronfolge des Bräutigams, zum Unterhalt der Eheleute (583 re)

[10] – Ratifikation geregelt (583 re)

(Vollmacht, Ratifikation des Herzogs von Lothringen angehängt) (583 re – 584 re)
Regelungen über Thronfolge und Regentschaft
Eheschließung vereinbart: so bald wie möglich, einschließlich aller Sukzessionsansprüche der Braut (?) - 1
konfessionelle Regelungen
keine
erbrechtliche Regelungen
nach Tod von Braut oder Bräutigam: Auszahlung von zwei Dritteln der Mitgift an Braut oder Brauterben geregelt - 5

nach Tod des Bräutigams vor Braut: mögliche Auflösung der Gütergemeinschaft, Auszahlung von Mitgift, Auslieferung von Witwengütern, Kleidern und Brautjuwelen an Braut geregelt - 6

nach Tod der Braut ohne Kinder vor Bräutigam: Auszahlung von zwei Dritteln der Mitgift, von Eigengütern der Braut und Brautjuwelen an Brauterben geregelt - 7
Einordnung des Vertrags
 
#1
Textbezug zu vergangenen Ereignissen?
keiner
ständische Instanzen beteiligt?
keine
externe Instanzen beteiligt?
keine
Ratifikationen, Bestätigungen, Genehmigungen erwähnt?
Ratifikation geregelt - 10
weitere Verträge zwischen Vertragspartnern geschlossen innerhalb 5 Jahren?
nicht nachgewiesen
militärische Konflikte zwischen Vertragspartnern ausgetragen innerhalb 5 Jahren?
nicht nachgewiesen
Kommentar
Braut: = Kalvinistin, alle Versuche, sie zum Übertritt zum Katholizismus zu bewegen, vergeblich, daher Gültigkeit der Ehe umstritten bis zum Tod Katharinas 1604 (Mohr)
Literatur
Babel 2010, S. 459 - Mohr 1986, S. 256-258