Dynastische Eheverträge der Frühen Neuzeit (1500-1800)

97 Dokumente in 'Dynastische Eheverträge der Frühen Neuzeit (1500-1800)'
Name
 
Ehevertrag Mecklenburg-Güstrow - Dänemark 1556
Name
Ehevertrag Mecklenburg-Güstrow - Dänemark 1556
(Bearbeitungsstand)
2017 VIII BB
Grunddaten Ehevertrag
 
#1
Vertragspartner Bräutigam
Mecklenburg-Güstrow
Vertragspartner Braut
Dänemark
Datum Vertragsschließung
16.2.1556
Ort Vertragsschließung
Kopenhagen
Eheschließung vollzogen?
Ja
Interkonfessionelle Ehe?
Nein
Bräutigam
 
#1
Bräutigam Name, Titel
Ulrich III., Herzog von Mecklenburg, Administrator von Schwerin
Bräutigam Geburtsjahr
1527
Bräutigam Sterbejahr
1603
Bräutigam Dynastie
Mecklenburg
Bräutigam Konfession
Evangelisch-Lutherisch
Braut
 
#1
Braut Name, Titel
Elisabeth von Dänemark, Herzoginwitwe von Mecklenburg
Braut Geburtsjahr
1524
Braut Sterbejahr
1586
Braut Dynastie
Oldenburg (Dänemark)
Braut Konfession
Evangelisch-Lutherisch
Akteur Bräutigam
 
#1
Akteur Bräutigam Name, Titel
Ulrich III., Herzog von Mecklenburg, Administrator von Schwerin
Akteur Bräutigam GND
Akteur Bräutigam Dynastie
Mecklenburg
Akteur Bräutigam Verhältnis zu Bräutigam
selbst
Akteur Braut
 
#1
Akteur Braut Name, Titel
Christian III., König von Dänemark
Akteur Braut Dynastie
Oldenburg (Dänemark)
Akteur Braut Verhältnis zu Braut
Bruder
 
#2
Akteur Braut Name, Titel
Johann (der Ältere), Herzog von Schleswig-Holstein-Hadersleben
Akteur Braut Dynastie
Oldenburg (Dänemark)
Akteur Braut Verhältnis zu Braut
Bruder
 
#3
Akteur Braut Name, Titel
Adolf I., Herzog von Schleswig-Holstein-Gottorf
Akteur Braut Dynastie
Oldenburg (Dänemark)
Akteur Braut Verhältnis zu Braut
Bruder
Vertragstext
 
#1
Archivexemplar
nicht nachgewiesen
Vertragssprache Archivexemplar
nicht nachgewiesen
Digitalisat Archivexemplar
nicht nachgewiesen
Drucknachweis
DNT I, S. 582-588
Vertragssprache Druck
Deutsch
Digitalisat Druck
nicht nachgewiesen
Vertragsinhalt
[Prä] – Brautwerbung, Bitte des Bräutigams um Förderung der Werbung durch Brautbrüder bekundet, nach erlangter Zustimmung der Braut: (582)

1 – im Namen der heiligen Dreifaltigkeit, zur Mehrung der Christenheit, zur Schaffung von engerer Verwandtschaft und zum Nutzen beider Häuser: Eheschließung beschlossen, Beilager festgesetzt (582)

2 – Eheverhandlungen, Einigung über Ehegüter bekundet:

3 – Mitgift festgelegt: Mitgift aus erster Ehe eingesetzt, Witweneinkünfte festgelegt, Auslieferung der Urkunden geregelt

4 – nach Tod der Braut: Verbleib von Mitgift bei Bräutigam geregelt, zu erblichem Besitz von Bräutigam, Auslieferung der Urkunden geregelt

5 – Aussteuer geregelt

6 – Witweneinkünfte festgelegt: zusätzlich zu Einkünften aus erster Ehe, ggf. Nachbesserung zugesichert, Witwenversorgung geregelt, ggf. ohne Zulage von Herzog Johann Albrecht

7 – Register über Witwengüter, Anweisung der Untertanen auf Witwengüter, Morgengabe, Nachlaß der Braut geregelt

8 – Erbverzicht der Braut aus erster Ehe bestätigt, für zweite Ehe wiederholt

9 – Zustimmung von Brüdern des Bräutigams, ggf. von Kaiser vorbehalten
Regelungen über Thronfolge und Regentschaft
keine
konfessionelle Regelungen
keine
erbrechtliche Regelungen
nach Tod der Braut: Verbleib von Mitgift bei Bräutigam geregelt, zu erblichem Besitz von Bräutigam, Auslieferung der Urkunden geregelt - 4

Register über Witwengüter, Anweisung der Untertanen auf Witwengüter, Morgengabe, Nachlaß der Braut geregelt - 8

Erbverzicht der Braut aus erster Ehe bestätigt, für zweite Ehe wiederholt - 8
Einordnung des Vertrags
 
#1
Textbezug zu vergangenen Ereignissen?
keiner
ständische Instanzen beteiligt?
keine
externe Instanzen beteiligt?
Zustimmung ggf. von Kaiser vorbehalten - 9
Ratifikationen, Bestätigungen, Genehmigungen erwähnt?
Zustimmung von Brüdern des Bräutigams, ggf. von Kaiser vorbehalten - 9
weitere Verträge zwischen Vertragspartnern geschlossen innerhalb 5 Jahren?
Übereinkunft von Schwaan 1551.08.28 über Witweneinkünfte der Braut aus erster Ehe (DNT I, S. 553-561)

Vertrag von Kopenhagen 1555.11.12 über Witweneinkünfte der Braut aus erster Ehe (DNT I, S. 576-580)
militärische Konflikte zwischen Vertragspartnern ausgetragen innerhalb 5 Jahren?
nicht nachgewiesen
Kommentar
nach Tod von Elisabeths erstem Ehemann Herzog Magnus III. von Mecklenburg: Streit um Leibgedinge (Laursen)

vgl. Erbverzichtserklärung Elisabeths 1556-02-17 (DNT I, S. 588-590)
Literatur
Laursen in DNT I, S. 553-558, 581 f.