Dynastische Eheverträge der Frühen Neuzeit (1500-1800)

97 Dokumente in 'Dynastische Eheverträge der Frühen Neuzeit (1500-1800)'
Name
 
Ehevertrag Mecklenburg-Schwerin - Russland 1716
Name
Ehevertrag Mecklenburg-Schwerin - Russland 1716
(Bearbeitungsstand)
2017 VIII BB
Grunddaten Ehevertrag
 
#1
Vertragspartner Bräutigam
Mecklenburg-Schwerin
Vertragspartner Braut
Russland
Datum Vertragsschließung
2.2.1716
Ort Vertragsschließung
St. Petersburg
Eheschließung vollzogen?
Ja
Interkonfessionelle Ehe?
Ja
Bräutigam
 
#1
Bräutigam Name, Titel
Karl Leopold, Herzog von Mecklenburg
Bräutigam Geburtsjahr
1678
Bräutigam Sterbejahr
1747
Bräutigam Dynastie
Mecklenburg
Bräutigam Konfession
Evangelisch-Lutherisch
Braut
 
#1
Braut Name, Titel
Katharina Iwanowna
Braut Geburtsjahr
1691
Braut Sterbejahr
1733
Braut Dynastie
Romanow
Braut Konfession
Russisch-Orthodox
Akteur Bräutigam
 
#1
Akteur Bräutigam Name, Titel
Karl Leopold, Herzog von Mecklenburg
Akteur Bräutigam GND
Akteur Bräutigam Dynastie
Mecklenburg
Akteur Bräutigam Verhältnis zu Bräutigam
selbst
Akteur Braut
 
#1
Akteur Braut Name, Titel
Peter I., Zar von Russland
Akteur Braut Dynastie
Romanow
Akteur Braut Verhältnis zu Braut
Onkel
Vertragstext
 
#1
Archivexemplar
nicht nachgewiesen
Vertragssprache Archivexemplar
nicht nachgewiesen
Digitalisat Archivexemplar
nicht nachgewiesen
Drucknachweis
CTS 29, S. 405-412
Vertragssprache Druck
Russisch, Deutsch
Digitalisat Druck
nicht nachgewiesen
Vertragsinhalt
[Prä] – Vertragsabschluß bekundet: mit Beistand Gottes, ausgehandelt zwischen Verhandlern (405f.)

1 – Eheschließung geregelt: als besondere Ehre für Bräutigam, nach Überführung der Braut, Termin für Beilager vorbehalten

2 – Religionsausübung für Braut und ihren Hofstaat geregelt

3 – Unterhalt für Braut und ihren Hofstaat während der Ehe geregelt: Festlegung von Handgeld vorbehalten

4 – Witwensitz, Witweneinkünfte festgelegt

5 – Aussteuer und Mitgift geregelt: abhängig von Friedensschluß im Nordischen Krieg und von Erwerb von Wismar für Mecklenburg

6 – für Förderung von beiderseitigen Interessen durch Eheschließung: militärische Unterstützung des Zaren für mecklenburgischen Erwerb von Wismar und Warnemünde zugesichert, Entsendung von russischen Truppen für Eroberung angekündigt: gemäß Konvention von „Retskau“ 1715.07.11 / 21 zwischen Mecklenburg und Dänemark

7 – baldiger Abschluß von Bündnis und Handelsvertrag vereinbart

[Esch] – Ratifikation geregelt (410)

[Sep] – Prüfung von Dokumenten über Ehescheidung von Bräutigam vorbehalten, ggf. weitere Schritte des Bräutigams zur Anerkennung der Ehescheidung geregelt (411f.)
Regelungen über Thronfolge und Regentschaft
keine
konfessionelle Regelungen
Religionsausübung für Braut und ihren Hofstaat geregelt - 2
erbrechtliche Regelungen
keine
Einordnung des Vertrags
 
#1
Textbezug zu vergangenen Ereignissen?
Großer Nordischer Krieg 1700-1721 - 5, Konvention von „Retskau“ 1715.07.11 / 21 zwischen Mecklenburg und Dänemark erwähnt - 6
ständische Instanzen beteiligt?
keine
externe Instanzen beteiligt?
keine
Ratifikationen, Bestätigungen, Genehmigungen erwähnt?
Ratifikation geregelt - Esch
weitere Verträge zwischen Vertragspartnern geschlossen innerhalb 5 Jahren?
Bündnis von Danzig 1716.04.08
militärische Konflikte zwischen Vertragspartnern ausgetragen innerhalb 5 Jahren?
nicht nachgewiesen
Kommentar
nach Scheidung der ersten standesgemäßen und zweiten unstandesgemäßen Ehe des Bräutigams

NB politische und mlitärische Bündnisartikel 6-7

Braut: vgl. Europ. Stammtf. NF II, 151
Literatur
Wittram 1964, II S. 273-278