Dynastische Eheverträge der Frühen Neuzeit (1500-1800)

97 Dokumente in 'Dynastische Eheverträge der Frühen Neuzeit (1500-1800)'
Name
 
Ehevertrag Dänemark - Großbritannien 1766
Name
Ehevertrag Dänemark - Großbritannien 1766
(Bearbeitungsstand)
2017 IX BB
Grunddaten Ehevertrag
 
#1
Vertragspartner Bräutigam
Dänemark
Vertragspartner Braut
Großbritannien
Datum Vertragsschließung
14.7.1766
Ort Vertragsschließung
London
Eheschließung vollzogen?
Ja
Interkonfessionelle Ehe?
Bräutigam
 
#1
Bräutigam Name, Titel
Christian VII., König von Dänemark
Bräutigam Geburtsjahr
1749
Bräutigam Sterbejahr
1808
Bräutigam Dynastie
Oldenburg (Dänemark)
Bräutigam Konfession
Evangelisch-Lutherisch
Braut
 
#1
Braut Name, Titel
Karoline Mathilde, Prinzessin von Großbritannien
Braut Geburtsjahr
1751
Braut Sterbejahr
1775
Braut Dynastie
Welfen
Braut Konfession
Akteur Bräutigam
 
#1
Akteur Bräutigam Name, Titel
Christian VII., König von Dänemark
Akteur Bräutigam GND
Akteur Bräutigam Dynastie
Oldenburg (Dänemark)
Akteur Bräutigam Verhältnis zu Bräutigam
selbst
Akteur Braut
 
#1
Akteur Braut Name, Titel
Georg III., König von Großbritannien, Kurfürst von Hannover (George)
Akteur Braut Dynastie
Welfen
Akteur Braut Verhältnis zu Braut
Bruder
Vertragstext
 
#1
Archivexemplar
nicht nachgewiesen
Vertragssprache Archivexemplar
nicht nachgewiesen
Digitalisat Archivexemplar
nicht nachgewiesen
Drucknachweis
DT, S. 202-206, danach CTS 43, S. 393-397.
Vertragssprache Druck
Französisch
Digitalisat Druck
nicht nachgewiesen
Vertragsinhalt
[Prä] – zur Befestigung von längjähriger Freundschaft und Einvernehmen zwischen beiden Kronen, zum Besten der protestantischen Religion: Entschluß zu engerem Bündnis, Eheabrede, Ernennung von Verhandlern, Vertragschließung bekundet (202f.)

1 – Eheschließung durch Prokurator in London, persönliche Eheschließung nach Ankunft der Braut in Dänemark vereinbart: nach evangelischem Ritus

2 – Überführung der Braut nach Dänemark geregelt

3 – Mitgift festgelegt: Zahlung geregelt, zur ewigen Verfügung durch dänische Krone

4 – Unterhalt der Braut während der Ehe, Witweneinkünfte und Witwensitz zugesichert: wie für dänische Königin üblich

5 – nach Tod der Braut ohne überlebende Kinder: freies Dispositionsrecht für persönlichen Besitz der Braut außer Mitgift zugesichert

6 – Vererbung von Zugewinn der Braut während der Ehe geregelt: an Kinder oder dänische Krone

7 – Ratifikation geregelt
Regelungen über Thronfolge und Regentschaft
keine
konfessionelle Regelungen
zur Befestigung von längjähriger Freundschaft und Einvernehmen zwischen beiden Kronen, zum Besten der protestantischen Religion: Entschluß zu engerem Bündnis, Eheabrede, Ernennung von Verhandlern, Vertragschließung bekundet - Prä

Eheschließung durch Prokurator in London, persönliche Eheschließung nach Ankunft der Braut in Dänemark vereinbart: nach evangelischem Ritus - 1
erbrechtliche Regelungen
nach Tod der Braut ohne überlebende Kinder: freies Dispositionsrecht für persönlichen Besitz der Braut außer Mitgift zugesichert - 5

Vererbung von Zugewinn der Braut während der Ehe geregelt: an Kinder oder dänische Krone - 6

7 – Ratifikation geregelt
Einordnung des Vertrags
 
#1
Textbezug zu vergangenen Ereignissen?
keiner
ständische Instanzen beteiligt?
keine
externe Instanzen beteiligt?
keine
Ratifikationen, Bestätigungen, Genehmigungen erwähnt?
keine
weitere Verträge zwischen Vertragspartnern geschlossen innerhalb 5 Jahren?
keine
militärische Konflikte zwischen Vertragspartnern ausgetragen innerhalb 5 Jahren?
nicht nachgewiesen
Kommentar
Vorvertrag 1764.12.19 London: nachgewiesen Parry/Hopkins 1970, Bd. II, S. 113, ungedruckt