Dynastische Eheverträge der Frühen Neuzeit (1500-1800)

97 Dokumente in 'Dynastische Eheverträge der Frühen Neuzeit (1500-1800)'
Name
 
Ehevertrag Schottland - Dänemark 1589
Name
Ehevertrag Schottland - Dänemark 1589
(Bearbeitungsstand)
2017 IX BB
Grunddaten Ehevertrag
 
#1
Vertragspartner Bräutigam
Schottland
Vertragspartner Braut
Dänemark
Datum Vertragsschließung
20.8.1589
Ort Vertragsschließung
Kronborg
Eheschließung vollzogen?
Ja
Interkonfessionelle Ehe?
Ja
Bräutigam
 
#1
Bräutigam Name, Titel
Jakob VI., König von Schottland (später als Jakob I. auch König von England) (James)
Bräutigam Geburtsjahr
1566
Bräutigam Sterbejahr
1625
Bräutigam Dynastie
Stuart
Bräutigam Konfession
Evangelisch-Reformiert
Braut
 
#1
Braut Name, Titel
Anna von Dänemark
Braut Geburtsjahr
1574
Braut Sterbejahr
1619
Braut Dynastie
Oldenburg (Dänemark)
Braut Konfession
Evangelisch-Lutherisch
Akteur Bräutigam
 
#1
Akteur Bräutigam Name, Titel
Jakob VI., König von Schottland (später als Jakob I. auch König von England) (James)
Akteur Bräutigam GND
Akteur Bräutigam Dynastie
Stuart
Akteur Bräutigam Verhältnis zu Bräutigam
selbst
Akteur Braut
 
#1
Akteur Braut Name, Titel
Christian IV., erwählter König von Dänemark
Akteur Braut Dynastie
Oldenburg (Dänemark)
Akteur Braut Verhältnis zu Braut
Bruder
Vertragstext
 
#1
Archivexemplar
nicht nachgewiesen
Vertragssprache Archivexemplar
nicht nachgewiesen
Digitalisat Archivexemplar
nicht nachgewiesen
Drucknachweis
DNT III, S. 14-21
Vertragssprache Druck
Lateinisch
Digitalisat Druck
nicht nachgewiesen
Vertragsinhalt
[Prä] – erwünschte Bewahrung und Fortsetzung von alter Freundschaft und Liebe zwischen beiden Ländern bekundet, erwünschte Verbindung beider Könige und ihrer Magnaten in Einheit von Frieden, Bündnis und Freundschaft bekundet: möglichst durch Zeugung von gemeinsamem fürstlichen Nachkommen – Brautwerbung durch schottische Verhandler, Zustimmung durch Brautbruder, Brautmutter und dänische Regentschaftsräte, Verhandlungen und Vertragsabschluß bekundet: zur Bekräftigung des alten Bündnisses zwischen beiden Königen, als ewiges Zeugnis von gegenseitiger Verpflichtung und Wohlwollen (14f.)

1 – Brautwerbung, Einwilligung für Braut, Übergabe der Braut bekundet: gemäß schottischer inserierter schottischer Vollmacht 1589.06.10

2 – Verlobung und Eheschließung bekundet: durch Prokurator von Bräutigam, Einhaltung durch Bräutigam zugesichert

3 – Mitgift festgelegt: zur Verwurzelung von Liebe, Frieden und Freundschaft zwischen den Königen und Reichen, mit Zustimmung von Brautmutter und dänischen Regentschaftsräten, wie vom verstorbenen Brautvater festgelegt, Zahlung geregelt

4 – Witwengüter festgelegt

5 – nach Tod von Bräutigam: Wahlrecht der Braut zu Abzug ins Ausland oder Verbleib innerhalb von drei Jahren eingeräumt, bei Abzug ins Ausland Ablösung von Witwengütern geregelt

6 – bei Tod von Braut oder Bräutigam vor Eheschließung: Nichtigkeit von Vertrag geregelt

7 – freie Religionsausübung für Braut und ihre Bediensteten zugesichert: mit dänischem oder deutschem Prediger

8-9 – Einhaltung zugesichert

10 – Unterschriften von Brautbruder, Brautmutter, dänischen Regentschaftsräten und schottischen Verhandlern angekündigt
Regelungen über Thronfolge und Regentschaft
keine
konfessionelle Regelungen
freie Religionsausübung für Braut und ihre Bediensteten zugesichert: mit dänischem oder deutschem Prediger - 7
erbrechtliche Regelungen
keine
Einordnung des Vertrags
 
#1
Textbezug zu vergangenen Ereignissen?
keiner
ständische Instanzen beteiligt?
Zustimmung von dänischen Regentschaftsräten zu Brautwerbung, Mitgift erwähnt - Prä, 3 - Unterschriften von dänischen Regentschaftsräten angekündigt - 10
externe Instanzen beteiligt?
keine
Ratifikationen, Bestätigungen, Genehmigungen erwähnt?
keine
weitere Verträge zwischen Vertragspartnern geschlossen innerhalb 5 Jahren?
Vertrag über Moratorium im Streit über Orkney-Inseln 1589.08.20
militärische Konflikte zwischen Vertragspartnern ausgetragen innerhalb 5 Jahren?
nicht nachgewiesen
Literatur
Laursen in DNT III, S. 1-13 - DUH I, S. 369