Dynastische Eheverträge der Frühen Neuzeit (1500-1800)

97 Dokumente in 'Dynastische Eheverträge der Frühen Neuzeit (1500-1800)'
Name
 
Ehevertrag Dänemark - Großbritannien 1683
Name
Ehevertrag Dänemark - Großbritannien 1683
(Bearbeitungsstand)
2017 IX BB
Grunddaten Ehevertrag
 
#1
Vertragspartner Bräutigam
Dänemark
Vertragspartner Braut
Großbritannien
Datum Vertragsschließung
27.7.1683
Ort Vertragsschließung
Whitehall
Eheschließung vollzogen?
Ja
Interkonfessionelle Ehe?
Ja
Bräutigam
 
#1
Bräutigam Name, Titel
Georg, Prinz von Dänemark (Jörgen)
Bräutigam Geburtsjahr
1653
Bräutigam Sterbejahr
1708
Bräutigam Dynastie
Oldenburg (Dänemark)
Bräutigam Konfession
Evangelisch-Lutherisch
Braut
 
#1
Braut Name, Titel
Anna von Großbritannien
Braut Geburtsjahr
1665
Braut Sterbejahr
1714
Braut Dynastie
Stuart
Braut Konfession
Anglikanisch
Akteur Bräutigam
 
#1
Akteur Bräutigam Name, Titel
Christian V., König von Dänemark
Akteur Bräutigam GND
Akteur Bräutigam Dynastie
Oldenburg (Dänemark)
Akteur Bräutigam Verhältnis zu Bräutigam
Bruder
Akteur Braut
 
#1
Akteur Braut Name, Titel
Karl II., König von Großbritannien
Akteur Braut Dynastie
Stuart
Akteur Braut Verhältnis zu Braut
Onkel
Vertragstext
 
#1
Archivexemplar
nicht nachgewiesen
Vertragssprache Archivexemplar
nicht nachgewiesen
Digitalisat Archivexemplar
nicht nachgewiesen
Drucknachweis
DNT VIII, S. 146-152
Vertragssprache Druck
Lateinisch
Digitalisat Druck
nicht nachgewiesen
Vertragsinhalt
[Prä] – Wunsch von Bräutigambruder nach Eheschließung bekundet: durch dänischen Gesandten in England, mit Zustimmung Gottes – Annahme von Brautwerbung durch englischen König und Brautvater bekundet: wegen der besonderen Tugenden des Bräutigams, wegen der engen Verwandtschaft, wegen der religösen Übereinstimmung zwischen Braut und Bräutigam – Ernennung von Verhandlern, Verhandlungen und Vertragsabschluß bekundet (145f.)

1 – persönliche Eheschließung vereinbart: Termin vorbehalten

2 – Unterhalt von Brautleuten festgelegt: Zahlung vom englischen König aus Akzise geregelt, auf Lebenszeit von Brautleuten, nach dem Tod der Brautleute für männliche Nachkommen der Brautleute und ihrer Erben nach Primogenitur

3 – Unterhalt von Brautleuten festgelegt: Zusatzahlung von Brautvater aus Posteinkünften und Akzise geregelt, zu gleichen Zahlungsbedingungen wie Unterhaltszahlung von König

4 – nach Tod der Braut mit überlebenden Kindern: Versorgung von Bräutigam auf Lebenszeit geregelt – Unterhalt von Kindern und Nachkommen festgelegt: verwaltet durch Treuhänder, bis zu 200 Jahre lang, zum Unterhalt von Söhnen, Töchtern und Nachkommen oder zum Unterhalt und Mitgift von Töchtern der Brautleute, ggf. Mitgiftsummen festgelegt

5 – nach Tod von Braut ohne überlebende Kinder: Abfindung von Bräutigam geregelt

6 – Witweneinkünfte festgelegt: aus dänischen Gütern zum Unterhalt von Brautleuten während der Ehe

7 – Vererbung von Nachlaß der Brautleute an Kinder zugesichert: für dänische Güter nach dänischem Erbrecht

8 – Unterhalt der Braut während der Ehe festgelegt: für Kleidung und persönlichen Bedarf, Besoldung von Bediensteten ausgenommen, zahlbar durch Bräutigam

9 – Bestellung von Bediensteten des Bräutigams geregelt: mit Zustimmung vom englischen König

10 – Eheschließung der Kinder geregelt: mit Zustimmung vom englischen König – Auslandsreisen der Braut geregelt: mit Zustimmung vom englischen König

11 – nach Tod der Braut mit überlebenden Kindern: Vererbung von Nachlaß an Kinder geregelt, Verzicht von Bräutigam auf Vormundschaft geregelt

12 – Ratifikation geregelt

[Esch] – Einhaltung versprochen
Regelungen über Thronfolge und Regentschaft
11 – nach Tod der Braut mit überlebenden Kindern: Verzicht von Bräutigam auf Vormundschaft geregelt - 11
konfessionelle Regelungen
keine
erbrechtliche Regelungen
nach Tod der Braut mit überlebenden Kindern: Unterhalt von Kindern und Nachkommen festgelegt: verwaltet durch Treuhänder, bis zu 200 Jahre lang, zum Unterhalt von Söhnen, Töchtern und Nachkommen oder zum Unterhalt und Mitgift von Töchtern der Brautleute, ggf. Mitgiftsummen festgelegt - 4

Vererbung von Nachlaß der Brautleute an Kinder zugesichert: für dänische Güter nach dänischem Erbrecht - 7

nach Tod der Braut mit überlebenden Kindern: Vererbung von Nachlaß an Kinder geregelt, Verzicht von Bräutigam auf Vormundschaft geregelt - 11

12 – Ratifikation geregelt

[Esch] – Einhaltung versprochen
Einordnung des Vertrags
 
#1
Textbezug zu vergangenen Ereignissen?
keiner
ständische Instanzen beteiligt?
keine
externe Instanzen beteiligt?
keine
Ratifikationen, Bestätigungen, Genehmigungen erwähnt?
Ratifikation geregelt - 12
weitere Verträge zwischen Vertragspartnern geschlossen innerhalb 5 Jahren?
nicht nachgewiesen
militärische Konflikte zwischen Vertragspartnern ausgetragen innerhalb 5 Jahren?
nicht nachgewiesen
Literatur
Laursen in DNT VIII, S. 124-145.