Dynastische Eheverträge der Frühen Neuzeit (1500-1800)

97 Dokumente in 'Dynastische Eheverträge der Frühen Neuzeit (1500-1800)'
Name
 
Ehevertrag Württemberg - Großbritannien 1797
Name
Ehevertrag Württemberg - Großbritannien 1797
(Bearbeitungsstand)
2017 X BB
Grunddaten Ehevertrag
 
#1
Vertragspartner Bräutigam
Württemberg
Vertragspartner Braut
Großbritannien
Datum Vertragsschließung
3.5.1797
Ort Vertragsschließung
Londnon
Eheschließung vollzogen?
Ja
Interkonfessionelle Ehe?
Ja
Bräutigam
 
#1
Bräutigam Name, Titel
Friedrich Wilhelm, Erbprinz von Württemberg (später Herzog Friedrich II., als Friedrich I. Kurfürst, König)
Bräutigam Geburtsjahr
1754
Bräutigam Sterbejahr
1816
Bräutigam Dynastie
Württemberg
Bräutigam Konfession
Evangelisch-Lutherisch
Braut
 
#1
Braut Name, Titel
Auguste Mathilde von Großbritannien
Braut Geburtsjahr
1766
Braut Sterbejahr
1828
Braut Dynastie
Welfen
Braut Konfession
Anglikanisch
Akteur Bräutigam
 
#1
Akteur Bräutigam Name, Titel
Friedrich eugen, Herzog von Wüttemberg
Akteur Bräutigam GND
Akteur Bräutigam Dynastie
Württemberg
Akteur Bräutigam Verhältnis zu Bräutigam
Vater
 
#2
Akteur Bräutigam Name, Titel
Friedrich Wilhelm, Erbprinz von Württemberg (später Herzog Friedrich II., als Friedrich I. Kurfürst, König)
Akteur Bräutigam GND
Akteur Bräutigam Dynastie
Württemberg
Akteur Bräutigam Verhältnis zu Bräutigam
selbst
Akteur Braut
 
#1
Akteur Braut Name, Titel
Georg III., König von Großbritannien, Kurfürst von Hannover (George)
Akteur Braut Dynastie
Welfen
Akteur Braut Verhältnis zu Braut
Vater
Vertragstext
 
#1
Archivexemplar
nicht nachgewiesen
Vertragssprache Archivexemplar
nicht nachgewiesen
Digitalisat Archivexemplar
nicht nachgewiesen
Drucknachweis
CTS 54, S. 65-71
Vertragssprache Druck
Französisch / Englisch
Digitalisat Druck
nicht nachgewiesen
Vertragsinhalt
[Prä] – zur Stärkung der Freundschaft zwischen Großbritannien und Württemberg, zur Stärkung der protestantischen Religion: Vertragsabschluß bekundet

1 – persönliche Eheschließung vereinbart: nach anglikanischem Ritus, in England

2 – Mitgift festgelegt

3 – Vererbung von Mitgift an Kinder geregelt

4 – Kindererziehung in Württemberg geregelt, Eheschließung der Kinder geregelt: nur mit Zustimmung von König von England

5 – nach Tod der Braut ohne Kinder: Anfall der Mitgift an Bräutigam geregelt

6 – Anlage, Nutzung, Rückfall, Verzinsung der Mitgift geregelt

7 – Abszugsrecht der Braut während Witwenzeit geregelt

8 – Unterhalt für Braut während der Ehe geregelt: durch britische Leibrente, mit Zustimmung vom britischen Parlament

9 – Regelung von Witwenversorgung, Witwensitz vorbehalten

10 – anglikanische Religionsausübung der Braut geregelt

[Esch] – Ratifikation geregelt
Regelungen über Thronfolge und Regentschaft
keine
konfessionelle Regelungen
zur Stärkung der protestantischen Religion: Vertragsabschluß bekundet - Prä

anglikanische Religionsausübung der Braut geregelt - 10
erbrechtliche Regelungen
Vererbung von Mitgift an Kinder geregelt - 3
Einordnung des Vertrags
 
#1
Textbezug zu vergangenen Ereignissen?
keiner
ständische Instanzen beteiligt?
Unterhalt für Braut während der Ehe geregelt mit Zustimmung vom britischen Parlament - 8
externe Instanzen beteiligt?
keine
Ratifikationen, Bestätigungen, Genehmigungen erwähnt?
Ratifikation geregelt - Esch
weitere Verträge zwischen Vertragspartnern geschlossen innerhalb 5 Jahren?
Subsidienvertrag von Ludwigsburg 1800-04-20
militärische Konflikte zwischen Vertragspartnern ausgetragen innerhalb 5 Jahren?
nicht nachgewiesen